IGI SWITCH


-

Marvel Ultimate Alliance 3: The Black Order

Lesezeit etwa: 3 Minuten, 33 Sekunden

 

Marvel Ultimate Alliance 3: The Black Order

--- Review ---

Was waren wir damals 1998 geflasht, als mit Blade ein recht derber Marvel Film über die Leinwand flimmerte. Brachiale Martial Arts Action, Blutdusche, japanischer Schulmädchen Rap und ein ultracooler Wesley Snipes ließen alle anderen Filme alt aussehen und startete eine regelrechte Flut von Comicverfilmungen. Diese hält bis heute an; Marvel gehört jetzt dem Mäuseimperium und während sich der erste farbige Comicheld (jaaaa, VOR dem Prinz aus Zamun…ääähm Wakanda!) noch durch düstere Setpieces samt Leder- und Latex Vamipre prügelte, agieren die heutigen Marvel Herores fast schon inflationär in erster Linie vor großflächigen Greenscreen Sets.

          

Natürliche profitierte auch unser liebstes Hobby bis heute vom Superhelden Hype und so begleiten mal mehr mal weniger gute Versoftungen die Helden. Ein ganz aktueller Beitrag ist Marvel Ultimate Alliance 3: The Black Order, welches nun exklusiv für die Nintendo Switch erschienen ist.

Wer die beiden Vorgänger auf PS3 und Xbox 360 nicht kannte, stellt sich einfach eine Art Diablo mit Marvel Helden vor. Teil 3 treibt das ganze Konzept mit einer wahren Flut von Charakteren auf die Spitze und da die Switch gerne Comiclook mag und kann, passt der Look perfekt.

Bei der Story hielten sich die Schreiberlinge an die Geschichte rund um die Infinity-Steine und so hetzt ihr Thanos und seinen Schergen durch mehrere Stages hinterher, um ihm ordentlich Backenschellen zu verpassen und den Frieden im (Marvel) Universum wiederherzustellen.

          

Wichtig ist dabei die Tatsache, dass ihr immer im Vierer-Team unterwegs seid und wenn ihr keine Couch-Helden oder Online-Schläger parat habt, übernimmt die recht ordentliche KI die restlichen 3 Helden, zwischen denen ihr jederzeit switchen ( ;) ) könnt.

Diese könnt und sollt ihr natürlich ganz RPG-mäßig in ihren Werten aufleveln und somit erhalten eure Helden dann dementsprechend neue Spezial Attacken, die ihr bequem mit leichten Tastenkombinationen vom Stapel lasst.

Hier zeigt sich auch gleich der Vorteil des Comiclooks, denn wenn euer Viererteam die Special Sau rauslässt, kann es schon mal vorkommen, dass ihr geblitztdingst vorm Screen sitzt und keine Ahnung mehr habt, wo in all dem Chaos euer Männchen rumeiert.

Team Ninja spielt dennoch seine großen Stärken beim Gameplay aus und so prügelt, ballert und zaubert ihr euch lässig durch unzählige Gegnerhorden. Wer wie ich einen neuen Auftritt eines gewissen Ninja namens Hayabusa vermisst, freut sich, dass wenigsten in der New York Stage ein bisschen Ninja Gaiden Flair aufkommt, wenn ihr mit euch mit Dare Devil und den Defenders durch Ninja Horden kloppt.

          

Am Ende jeder Stage gibt es natürlich einen Boss und hier dürft ihr entweder prügeln, bis der Daumen ungut zieht oder nutzt Level-spezifische Hilfen wie Geschütze, um Green Goblin, Sandman und den anderen Promi Bossen das fiese Grinsen aus der Visage zu bügeln.

Marvel Ultimate Alliance 3: The Black Order hat nicht nur einen langen Namen, sondern macht auch beim Umfang der Charaktere ein ordentliches Fass auf. Egal ob die Guardians oft he Galaxy, die Defenders, Avengers oder X-Men; hier dürfte jeder seinen Lieblings Marvel Charakter finden. Sogar Großmaul Deadpool oder lächerliche Witzfiguren wie Mrs. Marvel haben es ins Spiel geschafft und somit ist es immer wieder eine neue Freude, mit welcher Figur euch das Spiel als nächstes überrascht respektive ihr wählen dürft.

Die Stages sind abwechslungsreich und führen an bekannte Orte wie das Prof. Xavier Institut, New York oder Asgard. Mir persönlich kamen manche der Stages bisschen zu lange vor aber wer vor allem mit anderen Mitspielern prügelt, hat definitiv einen riesen Spaß.

Die Grafik zeigt stets detaillierte Charaktere und Setpieces und vor allem die Animationen der Helden wissen zu gefallen. Wer bei Starlord mal nur ganz leicht den Analogstick bewegt, wird sich ein Schmunzeln nicht verkneifen können. Der Sound steht in dem in nichts nach und bietet lauten Orchester-Pomp sowie wirklich gute Synchronsprecher, die ihren Filmvorbildern recht nahekommen.

Wer nur ansatzweise was mit der Marvel Truppe anfangen kann und gerne flach, bunt und laut prügeln will, macht bei diesem Spiel wirklich nichts falsch. Ich hatte bis auf die manchmal arg unübersichtliche Action und den teils zu langen Stages viel Spaß mit Nintendos Superhelden Sause und freue mich schon jetzt auf kommende DLc´s, wo sogar ein gewisser Vampirjäger mit Hang zum Wing Tsun und coolen Onlinern enthalten ist.

In diesem Sinne: ‚ Nuff said, Excelsior und viel Spaß!



Lade Informationen...
Informationen zum Spiel
Keine Spieleinformationen

Zufälliger Artikel:

Prehistoric Isle 2

0 Kommentar(e) auf "Marvel Ultimate Alliance 3: The Black Order"




Lasse einen Kommentar da

Dein Name
Deine Email
Dein Kommentar