IGI SWITCH


Copyright: Revolution Studios

Baphomets Fluch 5: der Sündenfall

Lesezeit etwa: 2 Minuten, 30 Sekunden


Paris im Herbst, die letzten Monate des Jahres und das Ende des Jahrtausends... So beginnt eines meiner ersten und liebsten Point ´n Click Adventures, "Baphoments Fluch". Nach einem grandiosen Nachfolger und einem ambitionierten Fan Projekt ging die Serie etwas in die falsche Richtung. Teil drei und vier waren nicht unbedingt schlecht, aber der gezwungene 3D-Look und die Anpassung an die Moderne wollte nicht so richtig fruchten. Umso erfreulicher das "Revolution Studios" sich mit "Baphomets Fluch 5" auf alte Tugenden zurückbesinnt hat.

George Stobbart, unser liebgewonnener Amerikaner und Serien Stammprotagonist ist wieder zurück in Paris. Mittlerweile ist er für eine Versicherung tätig und wohnt der Eröffnung einer neuen Kunstgalerie bei, dessen Bilder über seine Firma versichert sind. Hier trifft er auch seine Flame aus vergangenen Abenteuern Nicole Collard wieder. Wie das Schicksal es so will, wird eines der Gemälde prompt gestohlen und der Galeriebesitzer erschossen und so beginnt ein neues Abenteuer voller Rätsel und Geheimnisse.

Diesmal wieder in sehr Detail verliebten und Hand gezeichneten Hintergründen. Die Charaktere sind zwar in 3D, aber man hat darauf geachtet sie gut in den Comic-Look einzubringen. Hinzu kommen noch schöne Echtzeit Licht-Spielereien. Allgemein gibt es aus technischer Sicht wenig zu bemängeln, die Charaktere bewegen sich flüssig und auch wenn sich das Bild mal bewegt läuft alles Sauber. Hin und wieder gibt es neben dem Intro auch mal eine Zwischensequenz.

Auch die Rätsel selbst sind gewohnt knifflig. Anfangs noch recht easy, ziehen sie allerdings ab der zweiten Hälfte gehörig an. Von zerrissenen Briefe zusammen setzten, bis Hieroglyphen dechiffrieren ist alles dabei. Aber keine Sorge, falls ihr mal nicht weiter kommt, das Spiel hat ein clevere eingebaute Hilfestellung. Im Menü findet ihr ein "?", da bekommt ihr meist in vier schritten kleinere denk Anstöße und als letztes sogar die Lösung des Rätsels. Cool gelöst wie ich finde, das spart den Gang zu Lösungs-Seiten oder YouTube. Ihr dürft auch hin und wieder in die Rolle von Nico schlüpfen, während George anderweitig beschäftigt ist.

Die Musik und Synchro sind auch wieder auf gewohnt gutem Niveau. Von Atmosphärischen Hintergrundgedudel bis hin zu eingespielten Tracks, klingt alles solide. Die Synchro punktet vor allem mit altbekannten stimmen wie Alexander Schottky der wieder George vertont. Leider wird Nico nicht mehr von Franziska "Scully" Pigulla gesprochen, aber mit Petra Konradi wurde ein adäquater Ersatz gefunden. Die der alten Stimme in nichts nachsteht und auch noch sehr ähnlich klingt. Hin und wieder gibt es zwar ein paar kleinere Aussetzer, was die Stimmlage angeht, aber das fällt nicht wirklich ins Gewicht.

"Baphomets Fluch 5" zeigt wie man einen Klassiker fortzusetzen und wie eine erfolgreiche Kickstarter-Kampagne auszusehen hat. Im TV-Modus könnt ihr ganz bequem mit dem Controller eurer Wahl zocken und im Handheld-Modus zusätzlich noch per Touch-Steuerung. Des Weiteren befinden sich Charakter-Portaits und ein paar "Behind-the-Scenes" Videos (exklusive für die Switch-Version) mit auf der Cartridge. Ich hatte viel Spaß mit "Baphomets Fluch 5" und wenn dich ein Spiel heutzutage bis zum Ende ans Pad fesselt, dann will das was heißen. Auch wenn ich finde, das es den Originalen nicht ganz das Wasser reichen kann, da spricht aber der Nostalgiker aus mir.

Ihr könnt "Baphomets Fluch 5" entweder für 29,99 € im Switch Eshop kaufen oder für ungefähr dasselbe Geld, es euch als Retail Fassung holen.

Ex Luce Veritas
Euer Diego Battaglia aka Deku Man X



Lade Informationen...
Informationen zum Spiel
Keine Spieleinformationen

Zufälliger Artikel:

Starlink-Battle for Atlas

0 Kommentar(e) auf "Baphomets Fluch 5: der Sündenfall"




Lasse einen Kommentar da

Dein Name
Deine Email
Dein Kommentar