IGI SWITCH


-

Toki

  • By KemosabeX
  • Veröffentlicht: 02.12.2018 21:07:33
  • 0 Kommentare

  • Zuletzt bearbeitet am: 02.12.2018 21:18:36 von Elektroniker
Lesezeit etwa: 2 Minuten, 2 Sekunden

Lange bevor wir haarige und spuckende Redakteure aus Stuttgart akquirierten, machten solche Kerle die Arcades und später auch Konsolen und Heimcomputer unsicher. 1989 erschien Toki von TAD Corp. in den Spielhallen und erfreute aufgrund der gelungenen Portierung wenig später vor allem Amiga und Atari ST-User. Über den misslungenen Mega Drive- Affen schütten wir lieber einen Karren Bananen aus und widmen uns nun der Neuauflage von Toki.

Im Prinzip hat sich am Spielgeschehen respektive Gameplay nichts geändert: Ein hinterhältiger Magier hat aufgrund mangelnder Sozialkompetenzen kein glückliches Händchen bei den Steinzeit-Ladies und krallt sich mit demselben die Frau Nummer 1 vom blonden, muskulösen Helden. Dieser sieht es aber nicht so gern, wenn schrumpelige Magier-Nerds ihre ledrige Wursthäute am zarten Damenbart der Steinzeit-Ische reiben und platzt ganz Helden-like in die Entführung. Dem Fiesling fehlt es zwar an Muskelkraft; die Zaubersprüche sitzen aber und so wird unser blonder Nazi-Posterboy kurzerhand in einen debil dreinblickenden Affen verwandelt.


Als solcher gilt es nun linear scrollende Stages zu durchqueren, um letztendlich die Freundin Nummer 1 zu befreien sowie den alten körperlichen Zustand wiederherzustellen. Ganz in Jump’n Shot-Manier hüpft und ballert…äähm spuckt ihr euch durch die extrem farbenfrohen Stages und verliert immer noch ein Leben bei Feindkontakt. Extras wie verschiedene Spuck-Schüsse sowie einen Football-Helm zwecks Schutzes verbessern euer Arsenal und erleichtern euren Weg zur Cro-Magnon-Blondine.

Die Neuauflage von Toki besticht durch riesige, schön animierte Sprites und fein gezeichnete Hintergründe. Obwohl mir gerade optisch die Monsterboy-Neuauflage einen Tick besser gefällt, ist Toki dennoch eine lohnende Anschaffung. Dabei ist es egal, ob ihr Fans des „alten“ Toki oder Neulinge im Genre seid- das Spiel macht Spaß und ist gleichzeitig eine ebenso schöne wie motivierende Liebeserklärung an die goldenen 16Bit-Zeiten.


Toki (oder von einem Freund als Metal Slug mit Affen betitelt…) steuert sich punktgenau und bietet eine schöne Herausforderung für Freunde des Genres. Erwartet hier kein Metroidvania; zum Glück besannen sich die Macher von Microids auf die Spielhallen-Ursprünge und so gibt es quitschbunte, linear srcollende Action-Kost. Neben der Grafik wurde natürlich auch der Sound aufpoliert und so lauscht ihr neuen Arrangements des Spielhallen-Tokis.



Die Zeiten für ebenso schöne wie gehaltvolle Neo Retro-Zocks war nie besser und so möchte ich euch Toki wärmstens ans Herz legen. Sammler dürfen übrigens sich nicht nur eine reguläre Retail-Fassung ins Regal stellen, sondern erhalten für einen geringen Aufpreis auch eine wirklich liebevoll aufgemachte Big Box mit tollen Inhalten. Schaut euch dazu gerne unser Video an.

Freunde von Oldschool- Zocks wünsche ich viel Spaß mit dem Affen; schon sehr bald gibt es für euch neues Material in Form einer Kriegerprinzessin und eines Monsterjungen….

Es klaut euch die Bananen,

euer Kemosabe X !




Lade Informationen...
Informationen zum Spiel
Keine Spieleinformationen

Zufälliger Artikel:

Road Redemption

0 Kommentar(e) auf "Toki"




Lasse einen Kommentar da

Dein Name
Deine Email
Dein Kommentar