IGI SWITCH


Copyright: Nintendo.de

Sega Ages Thunder Force AC - Review -

  • By KemosabeX
  • Veröffentlicht: 06.06.2020 11:17:26
  • 0 Kommentare

  • Zuletzt bearbeitet am: 06.06.2020 11:30:44 von KemosabeX
Lesezeit etwa: 2 Minuten, 44 Sekunden

Sega Ages Thunder Force AC

--- Review ---

Sega Fans mussten die letzten Tage mal wieder sehr stark sein. Es war wie früher in der Jugend mit den örtlichen Handball-Ladies: Erst viel Aufreizen und geil machen und wenn es dann soweit war, stellte sich die ganze Angelegenheit als formidabler Flop heraus.

Genauso erging es diesen Tagen wieder Menschen, die aufgrund reißerischer Versprechungen im Netz so Dinge wie Dreamcast 2 (braucht kein Mensch), 32X Mini (wäre ganz ok) und Saturn Mini (JA!) spekulierten.

Als dann Sega extrem selbstbewusst und ohne der anschließenden „War nur ein Spaß, hier kommt der richtig geile Scheiss!“ Zugabe den Game Gear Micro Schlüsselanhänger in vier tollen Farben und mit jeweils tatsächlich ganzen vier (VIER!) Spielen präsentierte, wurde mal wieder bestätigt, dass man sich im Netz eigentlich nur auf die penetranten Salat Bowls Pics der lieben Facebook Gemeinde, den Pornos und den heuchlerischen Black Matter Posts eines gewissen Mäuse Imperiums verlassen kann.

Dennoch haut man bei Sega für Ex Erzfeind Numero Uno gerne schöne Software heraus und somit gehen wir kurz zurück in die Zeit, in der ein Konsolenkrieg noch cool war und Shmups aus Pixeln und nicht aus sterilen Polygonen bestanden.

Thunder Force 3 war Technosofts Ritterschlag auf dem Mega Drive und nach dem ganz passablen zweiten Teil lieferten die Mannen hier einen wahr gewordenen feuchten Traum für Shooter Fans ab. Egal ob Grafik oder die heulenden Synthi Gitarren- das Mega Drive wurde hier bis zum geht nicht mehr geschunden und mit Elemental Master und später Thunder Force 4 legten die begnadeten Coder von Technosoft dann nochmals Schippen drauf.

Thunder Force 3 erschien dann als neu arrangierte Version unter Thunder Force AC in den Arcades und als Thunder Spirits sogar auf dem Super Nes. Letztere Version wird bis heute natürlich zu Recht belächelt; den milchig bunten Snes Look sowie der zur Fahrstuhlmusik verkommene schlecht gesampelte Soundtrack ließen jeden Sega Boy herzhaft auflachen und Snes Fans lieber wieder zu Axelay greifen.

                    

Nun ist Thunder Force AC unter der wirklich wertvollen Sega Ages Reihe auch auf der Switch erschienen und ihr bekommt ihr dank den M2 Retro Spezialisten natürlich das ganze Paket. Will heißen, M2 hat hier den Automaten portiert und natürlich wieder aufgemotzt.

Somit habt ihr mehrere Screen Filter, eine Speicherfunktion und für die langsame Wisch und Weg-Generation mit geringer Aufmerksamkeitsspanne gibt’s es gar einen Kiddie Modus.

Das Spiel an sich ist dank wunderschöner Pixelgrafik sehr gut gealtert und spielt sich auch im Jahr 2020 noch immer tadellos. Extrawaffen und Gegner sind stets fair platziert und wenn man nach gefühlt 30 Jahren sich mal wieder durch die Dschungel-Stage ballert und haargenau weiß, wo jeder Gegner kommt, dann spricht das für die Qualität des Spiels.

                  

Sicher, mir fehlen als Fan und Besitzer der Thunder Force 3 Fassung auf dem MD natürlich die freie Stage Anwahl sowie ein paar Level. Trotzdem ist Thunder Force AC auf der Switch dank dem Umfang, der Spielbarkeit und dem endgeilen Sound ein absolutes Must Have.

Witzige Features wie den freischaltbaren Thunder Force 4 Raumjäger sowie zuschaltbare unterschiedliche Bildrahmen runden das fair bepreiste Shooter Paket ab.

Sicher, auf der Switch gibt es mittlerweile eine beachtliche Menge an qualitativ hochwertigen Shmups. Thunder Force AC und Thunder Force 4 aus der Sega Ages Reihe sollte aber wirklich auf jeder Switch Genre affiner User zu finden sein.

Holt euch das Ding und erfreut euch an einem der besten Shooter der 16Bit Ära; wir von den IGI´s nehmen alle Ballerdaumen hoch und hoffen auf weitere Shooter in der Sega Ages Reihe.

Euer Kemosabe X



Lade Informationen...
Informationen zum Spiel
Keine Spieleinformationen

Zufälliger Artikel:

Frohes Neues Jahr

0 Kommentar(e) auf "Sega Ages Thunder Force AC - Review -"




Lasse einen Kommentar da

Dein Name
Deine Email
Dein Kommentar